Nutzungsbedingungen

Datum der letzten Änderung: 31.07.2019

1. Allgemeines

Niklaus Höpfner, Wittelsbascherstrasse 25c, 90475 Nürnberg (im folgenden "Anbieter" genannt) bietet auf der Website stockfoto-nik.de (in folgenden "Webwebsite" genannt) eigene Stockfotos in JPEG- oder PNG-Dateiformat (in folgenden Stockfotos genannt) unter stockfoto-nik Lizenzen zum Download über das Internet (im folgenden "Service" genannt) an.

Nachstehende Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in folgenden "AGB" genannt) gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners (in folgenden "Nutzer" genannt) widerspricht der Anbieter hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Anbieters.

Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, diese AGB einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen.
Der Anbieter behält sich das Recht vor, den angebotenen Service jederzeit einzustellen.

2. Voraussetzung für die Nutzung

Sie dürfen den Service nur nutzen, wenn Sie nach diesen AGB einen rechtlich bindenden Vertrag mit dem Anbieter eingehen können.

3. Lizenzen

3.1 stockfoto-nik Standardlizenz

Durch die Standardlizenz erhalten Sie ein unwiderrufliches, weltweites, nicht exklusives und gebührenfreies Nutzungsrecht, das Stockfoto herunterzuladen, für kommerzielle und nicht kommerzielle Zwecke zu verwenden, zu kopieren und zu verändern. Die Nennung des Bildautors ist nicht erforderlich.

3.2 Die Standardlizenz erlaubt nicht

4. Haftungsausschluss des Anbieters

Beachten Sie bitte, dass die Stockfotos zwar für kommerzielle und nicht-kommerzielle Zwecke frei verwendbar sind, einzelne Elemente in den Stockfotos, wie identifizierbare Personen, Logos und Marken, jedoch zusätzlichen Urheberrechten, Eigentumsrechten, Personenrechten, Markenrechten usw. unterliegen können. Die Zustimmung eines Dritten oder die Lizenz dieser Rechte können insbesondere für kommerzielle Anwendungen erforderlich sein.

Der Anbieter garantiert nicht, dass solche Zustimmungen oder Lizenzen eingeholt wurden, und lehnt ausdrücklich jegliche Haftung in dieser Hinsicht ab.

5. Rechtswahl und Gerichtsstand

Es gilt ausdrücklich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Vertragssprache ist Deutsch.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechlichen Sondervermögens das für den Geschäftssitz des Anbieters zuständige Gericht.

6. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nichtig sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten jeweils die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.